Dienstag, 29. Mai 2012

Tangle Teezer

"Cares for the hair you wear" , das ist der Werbespruch für den Tangle Teezer, der in sämtlichen Foren und auf vielen Blogs hoch gelobt wird. Ich brauchte eine Bürste und dachte mir, an so viel Lob muss doch irgendetwas dran sein...

So ist der Tangle Teezer verpackt. Erhältlich ist er bei Dm, dort habe ich ihn zumindest gekauft, aber ich weiß auch, dass es ihn  auf Amazon gibt, für den gleichen Preis und zwar 14, 95 Euro.

Und da wären wir gleich beim ersten Punkt, der Preis; also ich finde knapp 15 Euro für so eine "Bürste" wirklich nicht wenig muss ich sagen. Man könnte natürlich auch sagen, dass eine gute Bürste noch mehr kostet aber ich verstehe ehrlich gesagt nicht WAS genau an dieser Bürste so teuer ist...

Wo wir schon beim zweiten Punkt sind und zwar die Optik und das Material; wirklich schön finde ich den Tangle Teezer nicht, er erinnert mich an eine Pferdebürste/ Striegel und zum Material kann ich nur sagen, dass er komplett aus Plastik ist, weswegen ich auch nicht verstehe warum er so teuer ist...

Das besondere daran, sind die verschiedenen Längen der Borsten und der Abstand zwischen ihnen.

Anwendung: Ich habe sie sowohl bei nassem, als auch bei trockenem Haar ausprobiert und ich muss sagen ich bin wirklich begeistert! Man hat am Anfang das Gefühl, dass die Haare nicht richtig gegriffen werden, weil es wirklich überhaupt nicht zieht oder so was, aber wenn man danach kontrolliert ob irgendwo noch Knoten drin sind wird man merken, dass sie komplett entwirrt sind. Bei nassem Haar, war ich sogar noch überzeugter, da ich es echt Leid war, nach dem Duschen die Haare zu kämmen, ich brauchte immer mindestens 3 Minuten und jetzt geht es super schnell! Am Anfang ist die Handhabung noch etwas schwierig aber ich denke da gewöhnt man sich dran.





Ich hoffe ihr könnt alles erkennen, auf dem Bild seht ihr die Pflegeanleitung für den Tangle Teezer...















Hier könnt ihr etwas über den Tangle Teezer compact für die Handtasche lesen, der ist ungefähr halb so groß und hat noch eine Art Deckel und kostet 1 Euro mehr als der Standard Tangle teezer...




Was haltet ihr von dem Tangle Teezer? Habt ihr ihn vielleicht selbst schon ausprobiert?

Kommentare:

  1. hei :)
    schöner blog :)
    bei uns läuft gerade eine blogvorstellung, wenn du willst kannst du ja mitmachen ♥
    http://doyouneedagoodreason.blogspot.de/2012/05/blogvorstellung.html

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    ich habe gerade über die Selbstbräunungstücher und mein Ergebnis geschrieben. Ist leider auch sehr fleckig geworden (auch wenn man es auf den Fotos nicht sooo sieht :))

    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Werde ich mir gleich morgen anschauen :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss sagen, ich war erst etwas skeptisch wegen der Anfrage zum gegenseitigen followen, aber mir gefällt dein Blog auch so und deswegen werde ich gleich mal Leserin ;)

    Ich selber konnte noch keine Erfahrungen sammeln mit dem Tangle Teezer, aber ich habe das Gefühl, dass da einfach eine teuere Bürste total gehypt wird. Wie du schon sagtest: ganz schön viel Geld für eine Bürste. Ich glaube auch jedem der sagt, dass er die super findet, aber ich muss sie jetzt nicht unbedingt haben. Ich vermute, dass diese Bürste auch eher den langhaarigen Menschen unter uns zu Gute kommt!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Ja da hast du vollkommen recht, bei kurzen leicht kämmbaren Haaren ist der Tangle Teezer sicherlich nicht lohnenswert. Außerdem denke ich, dass man recht viel den Namen bzw. Das Patent zahlt, denn es gibt nur einen Hersteller ...aber ich bin bisher zufrieden auch wenn er günstiger sein könnte....

    P.s. Freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt !

    AntwortenLöschen